Wirtschaftsförderung ist Chefsache

Frage:

… Um hier leben zu können, brauchen wir Arbeitsplätze.
Was wollen Sie dafür tun?

Antwort:

Wirtschaftsförderung ist und bleibt Chefsache.

Eine Bürgermeisterin kennt und pflegt die Unternehmen in der Gemeinde und der Region. Sie ist mit den Menschen im Gespräch, um zu wissen was gebraucht wird, und welche Arbeitsplätze angeboten werden. Dafür möchte ich rgelmäßige Gespräche mit alen Unternehmern in der Gemeinde führen.

Es gilt, die Ansiedlung von Unternehmen und Neugründungen zu fördern. Hierzu kann die Internetseite der Gemeinde verbessert und ausgebaut werden. Sie muss einladend darüber informieren, wo Gewerbeflächen zu welchen Bedingungen zu haben sind und welche Ausbildungs- bzw. Arbeitsplätze zu besetzen sind.

Die Internetgeschwindigkeit in der Fläche ist weiter zu verbessern, um Telearbeit  in den Dörfern zu ermöglichen.

Tourismus und Landwirtschaft sind natürlich als wesentliche Wirtschaftsfaktoren hier in der Region weiter zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.